LIMA* architekten

STUDENTENWOHNHEIM LUTTERTERRASSE GÖTTINGEN

Planung und Realisierung  |  2016 - 2020
Wettbewerb 2016  |  1. Preis
Leistungsphasen  |  1 - 9 Generalplanung
BGF  |  6.300qm
Bauherr  |  Studentenwerk Göttingen
Ort  |  Nordcampus Göttingen
Fotos  |  Achim Birnbaum, Brigida González, LIMA
Publikationen  |  wettbewerbe-aktuell.de,
competitionline.com, informationsdienst-holz.de,
baunetz.de, divisare.com

Am südlichen Rand des Nordcampus der Universität Göttingen, wurde der Neubau des Studentenwohnheims Lutterterrasse zwischen den Institutsgebäuden und der Mensa im Norden, sowie dem südlich anschließenden Arboretum realisiert. Das fünfgeschossige Gebäude mit Innenhof nimmt die Höhe und Flucht der Institutsgebäude auf und formuliert gemeinsam mit den Bestandsgebäuden eine klare Kante zum angrenzenden Arboretum. Gebettet in das umliegende Grün, dient das Wohnheim als neues Zuhause für 265 Studentinnen und Studenten. Der großzügig überdachte Außenbereich des Wohnheims ermöglicht auch bei schlechten Witterungsverhältnissen ein angemessenes Ankommen am Wohnheim und schützt zugleich die Gemeinschaftsterrasse im Süden, sämtliche Fahrradstellplätze, sowie die Briefkastenanlage. Das Erdgeschoss mit der großzügigen Gemeinschaftsterrasse ist der kommunikative Teil des Wohnheims und dient als Treffpunkt für die Bewohner. Hier findet man Hausverwaltung, Mehrzweckraum, Musikraum, Tutorraum und Wasch- und Trockenraum. Die vier darüber liegenden Geschosse sind ausschließlich dem Wohnen vorbehalten. Die 265 kompakten Wohneinheiten wurden als Raummodule aus Vollholz mit maximalem Vorfertigungsgrad und sehr kurzer Bauzeit errichtet. Jede Einheit verfügt über eine eigene Nasszelle und eine Kücheneinheit welche in ein Multifuktionsmöbel integriert ist. Die sichtbaren Holzoberflächen im Innenraum leisten ein gesundes Raumklima und verleihen den Einheiten eine warme und ruhige Wohnathmosphäre.